2022! 
Zwischen Immobilienblase, Energiekrise und Inflationsspirale

Bäm! Was für ein Jahr! Dieses 2022 hatte es wirklich in sich.

War voller Bewegung und Herausforderungen.
Auch für uns – für Fels Immobilien. In unseren über 30 Jahren Firmengeschichte haben wir viele Aufs und Abs miterlebt. Doch gerade in diesem Jahr entstand eine ganz besondere Gemengelage, weil doch vieles auf einmal zusammenkam und sich gegenseitig beschleunigte: Die Auswirkungen des Russland-Ukraine-Kriegs und die u.a. damit verbundene und angeheizte Inflaltionsspirale. Die Energiekrise mit einer exorbitanten Preisdynamik bei Strom und Gas, die für viele existenzbedrohend ist. Und die komplette Kehrtwende in der Zinspolitik, was sich in den letzten Monaten auch massiv auf die Entwicklung der Bauzinsen auswirkte: Mittelweile müssen Käufer zwischen 3,3 % und 4,0% Zinsen auf ihr Darlehen in Kauf nehmen. Wenn sie es überhaupt bekommen. Denn auch die Banken schauen wieder sehr genau hin, wie solide die Darlehensnehmer in stürmischen Zeiten aufgestellt sind.

Ein Baum mit einer Bank darunter

Auch wir erleben die Veränderungen des Marktes hautnah, gerade im Bereich von Angebot und Nachfrage aber auch in Bezug auf die Entwicklung der Immobilienpreise, die in diesem Jahr doch spürbar stagnieren. Einige unseren Kunden, die im letzten Jahr hätten verkaufen können, sich aber fürs Abwarten entschieden, mussten in diesem Jahr doch erhebliche Abschläge bei der Veräußerung ihres Objektes verkraften. Da schlugen die Effekte des aktuellen Marktentwicklung voll durch.

Doch so plakativ sich der Markt auf breiter Ebene entwickelt, so individuell ist unser Geschäft.
In über 30 Jahren haben wir ein persönliches Netzwerk an erstklassigen Kontakten aufbauen können. Mit Menschen, die uns als Makler vertrauen, weil sie uns vom Angebot bis zur Vertragsunterzeichnung als integren und fairen Partner erleben und uns gerne weiterempfehlen.

Diese Vertrauensbasis hat uns auch in diesem besonderen Jahr getragen. In einem Jahr, in dem wir erstmals in unserer Firmengeschichte ein eigenes Magazin herausgebracht haben: Die erste Ausgabe von „Heimspiel“. Mit vielen spannenden Themen und Impulsen zu den Megathemen Nachhaltigkeit und Immobilienblase. Über die positive Resonanz auf diese, mit Herzblut gestaltete Publikation freuen wir uns ebenso wie über die vielen schönen Zufälle und positiven Entwicklungen, die 2022 trotz aller Herausforderungen für Fels Immobilien zu einem guten Jahr voller Dankbarkeit macht und uns mutig und voller Zuversicht nach vorne blicken lässt.

Wir von Fels Immobilien wünschen all unseren Kunden, Geschäftsfreunden und uns Nahestehenden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.